Oberschule Brandenburg Nord

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Oberschule Brandenburg Nord

Klassen-Gemeinschaft geht uns alle an

„Nicht aus Büchern, sondern durch lebendigen Ideentausch, durch heitere Geselligkeit müsst ihr lernen.“ (J. W. Goethe)

Dieses Zitat nahmen sich die Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 8d der Oberschule Brandenburg Nord am 25.11.2016 an. Das Wissen, wie man aus Büchern für sich lernt, haben sich die Schüler schon lange angeeignet. Doch das gemeinsame Lernen im Team stellt die Klasse oft vor eine große Herausforderung. Aus diesem Grund sollte mit dem Besuch des KiEZ´s in Bollmannsruh die sozialen Kompetenzen gefördert und damit die Klassengemeinschaft gestärkt werden.
Empfangen wurde die Klasse 8d ganz freundlich von „Kathi“, der Verantwortlichen an diesem Tag. Nach einer Besichtigung des riesigen Geländes direkt am Wasser, welches zu vielen attraktiven Outdoor-Aktivitäten einlädt, wurden die Schülerinnen und Schüler gleich vor ihre erste Aufgabe gestellt, die sie nur gemeinsam bewältigen konnten. Das „Kistenstapeln“, so hieß das Spiel, brachte in die gesamte Klassengemeinschaft viel Freude und Spaß. Sowohl während des Spiels als auch danach stellte sich eine sehr ungewohnte Stimmung ein, denn die Schüler achteten aufeinander und sorgten gemeinsam für ein sehr angenehmes Klassenklima. Nach weiteren Spielen, wie zum Beispiel „Wo ist Günni Gockel“ oder „Schwungtuch drehen“ ging ein erlebnisreicher Tag für die Klasse 8d zu Ende. Alle hatten großen Spaß in Bollmannsruh -  umgeben von der Natur und in Gemeinschaft der Klassenkameraden, sodass ein Wiedersehen nicht ausgeschlossen ist.

 

Lesen - nicht nur in der Schule

Die Klasse 7c nutzte in der vergangenen Woche die Möglichkeit, die im Deutschunterricht kennengelernte Arbeit mit verschiedenen Medien zu vertiefen bzw. auszubauen. Dazu fuhren sie am Mittwoch zunächst nach Potsdam, um dort ein wenig hinter die Kulissen der "Märkischen Allgemeinen Zeitung" zu blicken. Im Unterricht hatten die Schülerinnen und Schüler in den letzten vier Wochen täglich die MAZ auf dem Tisch - so konnten sie jeden Tag lesen, was in ihrer Region und in der Welt geschehen war. Daneben erfuhren sie auch viel über den Aufbau einer Zeitung oder die verschiedensten Textsorten. Im MAZ Mediastore lernten sie dann mit Hilfe von IPads weitere interessante Fakten über die MAZ, u.a. auch, dass man die Zeitung auch ohne Papier, also online lesen, kann.
Am Freitag ging es dann in die Jugendbibliothek in Brandenburg, wo die SuS zuerst eine kleine Führung durch die Jugend- und Erwachsenenabteilung bekamen. In einer kleinen "Bibliotheksrallye" stand dann die Herausforderung, mit Hilfe der vorhandenen Medien Fragen aus verschiedenen Sachgebieten zu beantworten.

 

In der Küche riecht es lecker ...

Einen kleinen Vorgeschmack auf den ersten Advent und die damit beginnende Vorweihnachtzeit holten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a am letzten Freitag. Sie nutzten den Wandertag dazu, gemeinsam Plätzchen zu backen. Selbstverständlich wurde wirklich alles selbst gemacht: Los ging es mit der Auswahl eines geeigneten Rezeptes und dem Einkauf der notwendigen Zutaten. In sechs Gruppen bereiteten die SuS anschließend den Teig  - in teilweise mühevoller Arbeit - selbst zu, rollten ihn aus, um dann auf unterschiedlichste Art und Weise Kekse auszustechen oder zu formen. Natürlich wurde auch fleißig dekoriert. Für den Transport bastelten sie SuS kleine Schachtel - auch hier war wieder Kreativität beim Gestalten gefragt. Einigen haben die selbstgemachten Plätzchen so gut geschmeckt, dass nur wenige Exemplare übrig blieben.

Weiterlesen...
 

Zu Besuch bei den Stadtwerken Brandenburg

Im Rahmen des Projektes "MAZ Schulreporter 2.0" verbrachten die SchülerInnen der Klasse 9a den Freitag Vormittag bei den Stadtwerken Brandenburg, um diese einerseits als Ausbildungsunternehmen kennen zu lernen, aber auch andere interessante Angebote unter die Lupe zu nehmen. So erfuhren sie bei Interviews mit den Auszubildenden etwas über zukünftige berufliche Möglichkeiten rund um die Energieversorgung einer Stadt. Die Azubis stellten den Jugendlichen u.a. die Berufe des Elektrikers, der Kauffrau/des Kaufmannes für Büromanagment und der Marketingkauffrau/des Marketingkaufmannes vor, erzählten ihnen aber auch, was man alles für die Ausbildung "mitbringen" muss und wie lange diese dauert. Nach einer kurzen Erklärung zur Funktionsweise von Elektrofahrrädern durften die SchülerInnen selbst ausprobieren, wie man  mit wenig (eigener) Energie mobil sein kann.

 

Türmen

Ein weiteres Themengebiet im Rahmen des Kunstunterrichts führte die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 unter anderem auch in den Bereich der deutschen Sprache. Anhand eines Auszuges aus einem Bedeutungswörterbuch hatten sie die Aufgabe, sich zeichnerisch mit dem Begriff TÜRMEN auseinanderzusetzen. Es entstanden sehr vielfältige Ergebnisse, da das Wort selbst eben auch verschiedene Bedeutungen umfasst, z.B. sich übereinanderlagern, -schichten, -legen, sich aufhäufen, aber auch schnell davonlaufen, weggehen oder einen Ort verlassen. 
Die Ergebnisse der Schülerarbeiten sind in unserer kleinen Kunstgalerie zu bewundern.

 

Ganztagsangebote

Ab sofort bieten wir allen SchülerInnen unserer Schule die Möglichkeit, in unterschiedlichen Arbeitsgemeinschaften ihren außerschulischen Interessen nachzugehen, dabei Freunde zu treffen und gemeinsam Spaß zu haben.

Hier unsere Angebote sowie -->Termine und Ansprechpartner



Weiterlesen...
 


Seite 1 von 2

Kontakt

Oberschule Brandenburg Nord

Brielower Straße 2

14770 Brandenburg

Tel. 03381 302234

Fax 03381 303870

sekretariat@nord.schule-brandenburg.de

Anmelden

Kunstgalerie: Türmen

tuermen 04.jpg

Wer ist online?

Wir haben 2 Gäste online